Schweiz

16.05.2019

Blei und Boden

Sie geben sich als HüterInnen der Tradition, die das Wohl der Schweiz verteidigen. Doch die SchützInnen sind die grössten Verursacher von Bleiemissionen. Verseucht haben sie ausgerechnet die «Wiege der Nation»: das Rütli.

16.05.2019

Genug gemischelt

Der eine malt heute Bergbilder, der andere schreibt Kriminalromane. Die beiden Vorgänger von Bundesanwalt Michael Lauber hatten ihren vorzeitigen Abgang zu verkraften: Valentin Roschacher musste 2006 auf Druck des damaligen Justizministers Christoph Blocher den Hut nehmen.

16.05.2019

Liebe SBB-Spitze …

… als einer der unzähligen Zugfans in diesem Land wollte ich Ihnen schon lange einmal schreiben. Ich finde, Sie machen im Moment so ziemlich alles falsch, was man nur falsch machen kann.

09.05.2019

Cassis’ krude Vermischungen

Die schweizerische Entwicklungszusammenarbeit soll in Zukunft noch stärker den Interessen der Schweiz dienen.

09.05.2019

Grenzwerte fallen nicht vom Himmel

Kaum jemand kennt die Internationale Kommission zum Schutz vor nichtionisierender Strahlung. Ihre Empfehlungen freuen die Telekombranche – und sie verfügt auch bei der aktuellen 5G-Debatte in der Schweiz über Deutungshoheit.

09.05.2019

Und Goger spielt Golf

Der Fall des Gipserbetriebs Goger-Swiss ist im Ausmass einzigartig: Neue Dokumente zeigen, wie Lohnkontrollen systematisch unterlaufen und ungarische Mitarbeiter um mehrere Millionen geprellt wurden.

02.05.2019

Ein Nein drängt sich auf

Die AHV soll mit dem Steuer-AHV-Deal 2 Milliarden Franken erhalten. Das ist gut. Doch soll man dafür diese Steuerreform abnicken?

02.05.2019

Laubers Beisshemmungen

Nicht protokollierte Treffen mit Fifa-Funktionären, seltsame Erinnerungslücken und Grossbanken, die vom früheren Bankenlobbyisten mit Samthandschuhen angefasst werden – wie glaubwürdig ist Bundesanwalt Michael Lauber noch?

25.04.2019

Die Chefin streikt mit

In manchen Städten wird der Frauenstreik präventiv von oben erlaubt. Ist es dann noch ein Streik?

25.04.2019

Zwei gelöste Probleme oder ein schwerer taktischer Fehler?

Am 19. Mai kommt der Steuer-AHV-Deal zur Abstimmung. Die SP sieht darin einen Fortschritt. Die Grünen hingegen fordern eine Grundsatzdebatte über internationale Gerechtigkeit. Die NationalrätInnen Prisca Birrer-Heimo (SP) und Balthasar Glättli (Grüne) im Streitgespräch.

25.04.2019

Wer liefert die Waffen?

Vier Jahre lang kämpfte die WOZ durch alle Instanzen, nun hat uns das Bundesgericht Recht gegeben: Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco), darf die Liste der Waffenexporteure nicht mehr geheim halten.

25.04.2019

Superstars, drinnen wie draussen

Walter Stürm und Hugo Portmann versetzten einst die ganze Schweiz in Aufregung. Gentlemengauner oder Grosskriminelle? Eine Bilanz in drei Teilen. Erster Teil: Wie zwei Typen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen in den achtziger Jahren zusammentreffen und zu Stars aufsteigen.

18.04.2019

«Man muss die Entsorgung völlig neu denken»

Seit Jahrzehnten beschäftigt sich Marcos Buser mit der Frage, wie man Atommüll sicher entsorgen könnte. Von der atomkritischen Seite wechselte der Geologe in die Institutionen – bis er sich mit ihnen überwarf, weil seine Kritik wirkungslos verhallte. Jetzt hat er ein Buch geschrieben.

18.04.2019

Teambuilding in der Kletterhalle

Wirkliche Entwicklungszusammenarbeit ist mit dem Ziel der «Migrationsbekämpfung» nicht vereinbar. Der christdemokratischen Aussenpolitikerin Elisabeth Schneider-Schneiter ist das herzlich egal.

18.04.2019

Schützt uns vor diesen Schützen

Von wegen Diktat der EU: Die Schweizer «gun cul­ture», wie sie die SchützInnen beschönigend nennen, bewirkte eine schwächere Waffenrichtlinie für ganz ­Europa.

11.04.2019

Dieses Gefühl von Notstand

Erst letztes Jahr in Grossbritannien entstanden, verbreitet sich Extinction Rebellion in immer mehr Ländern, auch in der Schweiz. Die Bewegung setzt auf zivilen Ungehorsam, drastische Rhetorik – und Sorge füreinander.

11.04.2019

«Mit krimineller Energie»

Der Immobilientycoon Henning Conle aus Zürich soll hinter Spenden an die AfD stehen. Ulrich Müller von der NGO Lobbycontrol erklärt die Verbindung des Grossbürgertums zum Rechtspopulismus und die Notwendigkeit von Transparenz in der Parteienfinanzierung – auch in der Schweiz.

04.04.2019

Die umzingelte Pirateninsel

Die Schweiz stimmt bald über den Steuer-AHV-Deal ab. Die WOZ widmet sich in zwei Teilen den zentralen Fragen, die sich dabei stellen. Zunächst: Wer sind die Gewinner, wer die Verliererinnen des Deals?

04.04.2019

Egal wie «strub» die Weisungen sind

Dürfen sich SozialhilfebezügerInnen juristisch wehren, oder müssen sie jede noch so absurde Auflage künftig einfach so hinnehmen? Das Bundesgericht wird entscheiden müssen.

04.04.2019

Ein Problem für die Demokratie

«Wir wollen frei sein, wie die Väter waren»: Mit dieser angeblichen Botschaft des Bundesbriefs von 1291 beginnt das aktuelle Parteiprogramm der SVP. Dabei ist die Formulierung einige hundert Jahre jünger, sie stammt aus dem Drama «Wilhelm Tell» von Friedrich Schiller aus dem Jahr 1804.

28.03.2019

In Bewegung bleiben

Wer in den letzten Wochen in Zürich unterwegs war, konnte die Bewegung nicht übersehen.

28.03.2019

Die Grünasozialen

Am Sonntag gewannen sie die Wahlen in Zürich: Für viele WählerInnen sind die Grünliberalen eine «sozialliberale» Alternative. Dabei zeigt das Abstimmungsverhalten der Partei, wie weit rechts sie tatsächlich steht.

28.03.2019

Wache Öffentlichkeit statt Spitzelei

Am 1.  September 2017 trat das Nachrichtendienstgesetz (NDG) in Kraft. Geht es nach dem «SonntagsBlick», müssten die gerade erst ausgebauten Geheimdienstbefugnisse so schnell wie möglich nochmals erweitert werden.